green seo

Mit einem hohen CO2-Ausstoß verbinden wir vor allem Kohlekraftwerke, Autos und Flugzeuge. Dabei hat das Netz und die digitale Kommunikation beinahe einen genau so hohen Ausstoß wie die gesamte Flugindustrie. Insbesondere das Streamen auf Netflix oder YouTube verbraucht viel Strom. Doch auch das Laden von Websites zieht Energie. Das bedeutet, je mehr Code und unkomprimierte Fotos auf der Website eingebaut sind, umso länger ist die Ladezeit und umso höher ist der Energieverbrauch. 

Eine schnelle Website hat einige Vorteile: Von Google gibt es einen Pluspunkt beim Ranking, die Nutzer freuen sich, wenn sie schnell an die gewünschten Informationen kommen – und das Klima schonst Du damit gleich noch dazu.

Aber keine Sorge, Du musst nicht auf Dein Firmenlogo oder auf Fotos verzichten. Ich habe 5 Tipps, mit denen Deine Website Energie spart und trotzdem gut aussieht: 

  • Vermeide Clickbait. Damit lockst Du Leser unter falschem Vorwand auf Deine Seite, diese verlassen die Website enttäuscht – und haben dabei unnötig Strom verbraucht.
  • Verkleinere die Auflösung der Grafiken, Fotos und Videos. Egal ob der Nutzer per Laptop, Tablet oder Smartphone im Netz surft: optisch reicht eine geringere Auflösung vollkommen aus. 
  • GIFs sind Datenfresser! Verzichte also entweder komplett darauf, oder nutze stattdessen HTML5-Videos. Das Gleiche gilt für Icons: Im PNG-Format sind diese relativ groß, im SVG-Format jedoch nicht. 
  • Gestalte Deine Website übersichtlich: Nutzer, die sich intuitiv durchs Menü klicken verbrauchen weniger Energie als Jemand, der andauernd zurück zum Hauptmenü muss, weil er sich nicht zurechtfindet. 
  • Achte auf eine SEO-Optimierung: Wenn Deine Website Fit für Google ist, wird sie dem Nutzer bei Suchanfragen weiter oben angezeigt. So wirst Du gefunden und der Nutzer erhält schnell die Information, nach der er gesucht hat ohne viel Strom zu verbrauchen.

Mit kurzen Ladezeiten tust Du also nicht nur Deinen Websitebesuchern einen Gefallen.

Autor: Bruno Schmidt

Als SEO-Manager und Online Reputation Manager ist Bruno Schmidt für die Produkte, Dienstleistungen und den Ruf seiner Kunden bei Google verantwortlich. Mit seinem Team SEO-Optimiert er die Websites seiner Kunden für Google und sorgen so für mehr Verkäufe, Umsatz, Traffic und Sichtbarkeit.